Das ATZ Handorf Mathias Bauch - das Ausbildungs- und TherapieZentrum in Handorf bietet unterschiedliche Haltungsmöglichkeiten in verschiedenen Stallungen. Die Boxen verteilen sich auf den großen Hauptstall, den eleganten Neubau (*2014 erbaut) und auch im zukünftigen Wellness-/ und Rehabilitionsbereich der Pferde, mit Sauna,  sind großräumige Boxen zu finden. Wir bieten individuelle Fütterung nach den Bedürfnissen des Pferdes und den Wünschen des Besitzers. Auf dem ATZ Handorf Mathias Bauch - das Ausbildungs- und TherapieZentrum in Handorf füttern wir Heu oder Heulage (3x täglich) sowie Kraftfutter (3x täglich) aus Hafer und fett- und energiereichen Müsli (ohne Hafer). Die Gabe von Zusatz- und Spezialfutter wird, wenn vom Einsteller zur Verfügung gestellt, ebenfalls gefüttert. Wir legen großen Wert auf die Sauberkeit in Boxen, Stallgasse und auf der gesamten Anlage. Es wird täglich gemistet (2x), auch am Wochenende und an Feiertagen. Jedes Pferd steht bei uns auf Strohpellets. Es handelt sich dabei um hoch-qualitative Einstreupellets aus 100% naturbelassenem Stroh. Unser Hersteller hat regelmässig mikrobiologische Qualitätskontrollen durch die Landwirtschaftskammer NRW. Dieses Einstreu hat eine enorme Saugkraft von 400% (12x so hoch wie Langstroh). Unsere 6mm Pellets besitzen eine höhere Saugoberfläche und lassen sich besser verteilen. Der anteilige Einsatz von Rapsstroh verhindert, dass Pferde die Einstreu fressen. Die Ammoniakbildung ist reduziert und die daraus resultierenden Gerüche. Die Einstreu ist nahezu keimfrei. Es bildet sich ein weicher und elastischer Untergrund. Bei "Allergikerpferden" bieten wir Holzpellets an. Unsere Holzpellets sind aus naturbelassenem Weichholz und bieten durch eine grössere Oberfläche beste Feuchtigkeitsbindung. Die Presslinge sind nahezu keimfrei und ohne Ergänzung von jeglichen Zusatzstoffen. Dieses Einstreu hemmt die Ammoniakbildung und ist durch den angenehmen Holzduft sehr interessant. Die Pflege der Box wird noch leichter und zusätzlich ist dieses Einstreu so weich, dass es besonders gelenkschonend ist. Durch die extrem starke Saugfähigkeit sorgen die Holzpellets für ein hervorragendes Stallklima. Dieses Einstreu ist auch besonders fürr Pferde mit Atemwegserkrankungen und Allergien geeignet. Es kann auch eigenes Einstreu auf eigene Kosten mitgebracht werden.

 

Das ATZ Handorf Mathias Bauch - das Ausbildungs- und TherapieZentrum in Handorf bietet 365 Tage Service im Jahr an.

 

Die große Reithalle mit bester Bodenqualität bietet optimale Verhältnisse für das tägliche Training mit dem Pferd. Zusätzlich bieten wir dir auch eine Longierhalle - aber auch Freilaufen oder -springen ist erlaubt! Sie wird aber durchaus hauptsächlich zum Longieren genutzt. Das Dressurviereck hat die Maße von 20x60 und der Spring- und Vielseitigkeitsplatz erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 15.000 m². Das ATZ Handorf Mathias Bauch - das Ausbildungs- und TherapieZentrum in Handorf bietet ausgezeichnete Trainingsbedingungen und laden ambitionierte Turnier- und auch Freizeitreiter dazu sein, Spaß mit ihren Pferden zu haben. Jede Sparte der Reiterei ist bei uns willkommen und laden herzlichst ein. Die Pflege der beiden Reithallen und den Außenplätzen ist uns sehr wichtig. Wir sind stets bemüht die Flächen regelmässig zu planieren und zu bewässern. Die große Reithalle ist im "gepflegten" Zustand. Den Pferden stehen zwischen Frühling und Herbst unzählige Hektar Weidefläche zur Verfügung, die sich auf Wunsch in kleinere Weiden (1 - 2 Pferde) und Allgemeinweiden (Stuten und Wallache selbstverständlich getrennt) unterteilen lassen, um für jedes Pferd das richtige Freizeitprogramm zu erstellen. Zusätzlich bietet das ATZ Handorf Mathias Bauch - das Ausbildungs- und TherapieZentrum in Handorf bis zu 12 Schlechtwetter- /Winterpaddocks an. Zur täglichen Bewegung und Konditionierung, genauso wie zur Regeneration nach Verletzungen steht den Pferden eine neu erbaute (*2014) Führanlage (20m) zur Verfügung. Wir bieten zwei Varianten zur Nutzung der Führanlage. Die Pferde können selbstständig, ohne Aufpreis, in die Führanlage gestellt werden. Die andere Variante wäre, dass die Pferde 7x die Woche für ca. eine Stunde in die Führanlage geführt und wieder zurück in die Box gebracht werden - es kommen monatliche Kosten auf! Per Münzautomat kann ein Solarium, direkt vor der großen Reithalle, nach Bedarf genutzt werden.

Back to Top